Cheese coagulation and moulding Header

Milchprodukte-Aufbereitung

Kontakt generico

Kontakt

+43 6277 7447 0

 

siad_austria@siad.eu

Cheese coagulation and moulding

In der Milchindustrie kann die Verwendung von Kohlendioxid die Haltbarkeit der Produkte erheblich verlängern.
Seine Anwendung reduziert den Bedarf an künstlichen Zusatzstoffen und bietet eine Alternative zu teuren Nachrüstungen in Verpackung und Produktionskette. Außerdem kann die geographische Reichweite vergrößert werden.
Kohlendioxid wird im Herstellungsprozess an zahlreichen Stellen zugeführt, welche einen Linieneinspritzer und anpassbare Gaskontrollsysteme inkludieren. Dieser einzigartige Prozess ist nicht nur kostengünstig, er ist auch flexibel, benötigt kaum Wartung, ist leicht zu reinigen und kann installiert werden, ohne die bestehenden Arbeitsabläufe zu stören, so dass keinerlei Ausfallzeit entsteht.
Kohlendioxid ist ein natürlich vorkommender, antimikrobischer Bestandteil von Rohmilch; in der Milchprodukte-Industrie angewendet, verlängert er die Haltbarkeit, schützt den Geschmack und die Beschaffenheit und verringert den Bedarf an natürlichen sowie künstlichen Konservierungsstoffen.
Das Ergebnis besteht in der Möglichkeit, den Vertrieb dieser Art von Produkten auszuweiten.