Autogenes Brennschneiden header

Autogenes Brennschneiden

Kontakt generico

Kontakt

+43 6277 7447 0

 

siad_austria@siad.eu

Autogenes Brennschneiden

Darunter versteht man den Metallzerspanungsprozess, bei dem die durch eine Verbrennungsflamme erzeugte Wärmeenergie, die durch brennbare Gase und Gase mit Brennstoffen genährt wird, zum Einsatz gelangt und die chemische Oxidationsreaktion mit hohen Temperaturen zwischen diesem Brennstoff, der Gase enthält, und den zu schneidenden Metallen.

Für die Oxidbildung sind große Mengen Sauerstoff erforderlich, der in den Schneidebereich mit programmiertem und sorgfältig kontrolliertem Druck eingeführt wird. Durch diese chemische Reaktion ergibt sich, ob ein bestimmtes Metall leicht oder schwer zu schneiden ist.

Die Methode des autogenen Brennschneidens wird für Kohlenstoffstahle und Legierungen mit einem niedrigen Schmelzpunkt verwendet. Diese Materialien können mit manuellen oder automatisierten Anlagen kostengünstig geschnitten werden.

Materialien mit einer Stärke zwischen 1 und 100 mm können manuell geschnitten werden, während bei größeren Stärken ein automatisiertes System unter Verwendung eines oder mehrerer Brenner erforderlich ist.

Das Verfahren des autogenen Brennschneidens wird heute in geringerem Umfang als in der Vergangenheit verwendet, bietet aber noch immer eine exklusive Anwendungsnische für einige Materialien und Stärken, die in unterschiedlichen Sektoren zum Einsatz kommen:

Die Reinheit des Sauerstoffes ist ein entscheidender Faktor für die Erzielung einer guten Leistung in Bezug auf Schneidegeschwindigkeit- und -qualität betreffend Abkanten und Oberflächenfinish. Das gewählte Brenngas wirkt sich auf den Schneideprozess und insbesondere auf die Qualität, die Aufwärm- und Schmelzzeit sowie die Dicke des Materials aus, das mit guten Resultaten geschnitten werden kann.

SIAD empfiehlt die Stargas®-Produktlinie von Brennstoffen und Brenngasen für diesen Prozess. Im Laufe der langen Jahre der Zusammenarbeit zwischen SIADs eigenen Forschungszentren, Herstellern von Schneideeinrichtungen- und -anlagen und seinen eigenen Kunden hat SIAD darüber hinaus ein innovatives Gasgemisch mit der Bezeichnung StarflameTM entwickelt, mit dem die ungewöhnlichsten Wünsche des Marktes erfüllt werden können

Neben Gasprodukten bietet SIAD heute auch die vollständige Produktpalette von Materialien und Zubehörkomponenten für Schneide- und Gaszentralisierungsverfahren und – über seine eigenen Partner – sogar Maschinen/Ausrüstungen und Anlagen für automatisierte Schneideverfahren an. Das Angebot von SIAD umfasst darüber hinaus auch Dienstleistungen wie theoretische und praktische Schulungskurse in einer sicheren Umgebung, die allen maßgeblichen Vorschriften und Normen entsprechen und auch spezielle Anwendungen abdecken.