Inertization with argon header

Inertisierung mit Argon

Kontakt generico

Kontakt

+43 6277 7447 0

 

siad_austria@siad.eu

Inertization with argon

Argon kann Inertgase wie Stickstoff und Kohlendioxid in Inertisierungsprozessen ersetzen, da seine Fähigkeit, den Wein zu schützen, noch größer ist und es das beste Gas ist, um die unverfälschten und markanten Eigenschaften des produzierten Weines zu erhalten.
Argon ist schwerer als Stickstoff, daher liegt es in Schichten über dem Wein, was einen besseren Schutz vor Sauerstoff bietet, selbst wenn der Druck im Behälter nachlassen sollte.
Außerdem ist seine Löslichkeit größer als die von Stickstoff, aber geringer als die von Kohlendioxid; das potentiell mögliche Entstehen einer Gasemulsion in der Flüssigkeit (und das daraus rührende Verschwinden jener Substanzen, die die charakteristische Aromanote des Weins ausmachen) wird hierdurch blockiert.
Zusammenfassend führt Argon, anders als Kohlendioxid, nicht zur Vergasung des Weins, und, eine wichtige Tatsache, der Rechnung getragen werden muss, ist, dass seine Verwendung innerhalb der bestehenden Normen für die Önologie vollständig erlaubt ist, ohne jegliche Beschränkungen.