Lebensmittelgase header

Lebensmittelgase
Lebensmittelgase

Contattaci food

LEBENSMITTELGASE

SIAD liefert hochwertige Lebensmittelgase, Technologien und Dienstleistungen, die durch effiziente und innovative Anwendungslösungen absolute Lebensmittelsicherheit garantieren. Lebensmittelgase von SIAD werden in verschiedenen Produktionsverfahren in der Lebensmittel- und Getränkebranche verwendet und entsprechen sowohl den Vorgaben von UNI EN ISO 22000:2005 als auch von FSSC 22000:2010.

Auf Grundlage des jeweiligen Anwendungstyps lassen sich Lebensmittelgase von SIAD als Additive, Prozesskatalysatoren und Zusätze unter Beibehaltung der charakteristischen Eigenschaften und der Vorgaben in punkto Innovation und Qualität einsetzen.

Die in der Lebensmittel- und Getränkebranche am häufigsten verwendeten Lebensmittelgase sind: Kohlendioxid, Stickstoff, Argon und Sauerstoff; mit ihnen lassen sich die charakteristischen Eigenschaften von Produkten konservieren, was sich positiv auf die Haltbarkeitsdauer und somit auf die Vermarktungsfähigkeit von Produkten auswirkt. Lebensmittelgase von SIAD gestatten somit Folgendes:

  • Optimierung von Produktionszyklen, bei Erhöhung der Volumina
  • Verbesserung der territorialen Ausbreitung und der Vertriebskapazitäten
  • Reduktion von Kosten und Verlusten aufgrund von Fertigungsausschuss

PRODUKT- UND SERVICE-LINIEN IM BEREICH LEBENSMITTELGASE

Lebensmittelgase der Produktlinie Foodline® entsprechen sämtlichen gesetzlichen Sicherheits- und Qualitätsanforderungen. Dies gilt sowohl für unser Kohlendioxid, das im Rahmen unserer auf das Gaststättengewerbe abzielenden Serviceleistung Happydrink® als Zusatz für Erfrischungsgetränke verwendet wird, als auch für iSpring​​​​​​, mit dem man Wasser und anderen Getränken bequem zu Hause Kohlensäure zusetzen kann. Mit Aroma+ hingegen bleiben Duft, Geschmack und Aussehen von Lebensmitteln unverfälscht erhalten.

SIAD gehörte zu den ersten Gasunternehmen, das die für die Herstellung von Lebensmittelgase erforderlichen Zertifizierungen erhalten hat, die in punkto Hygiene und Sicherheit weltweit als Referenz dienen können:

  • HACCP (Hazard Analysis Critical Control Point) – ein Verfahren zur hygienischen Selbstkontrolle, die dem Schutz der Gesundheit der Verbraucher dient. Auf Basis eines solchen Verfahrens werden sämtliche Phasen – von der Herstellung der jeweiligen Lebensmittel bis hin zum Verkauf an den Endverbraucher – einer sorgfältigen Analyse unterzogen, um die risikoanfälligsten Aspekte zu ermitteln und systemseitig entsprechende Präventivmaßnahmen zu ergreifen.
  • ISO 22000, der Basis-Standard für Systeme zur Sicherheitskontrolle in der Lebensmittelbranche. Diese Norm ermöglicht allen beteiligten Unternehmen die präzise Identifikation der Risiken, denen diese ausgesetzt sind, sowie ein effektives Risiko-Management.
  • FSSC 22000, eine Norm zur Gewährleistung von Lebensmittelsicherheit, in deren Mittelpunkt landwirtschaftliche Produkte stehen und die hilft, über die gesamte Lieferkette Sicherheitsstandards in Produktionsprozessen einzuhalten. Der FSSC-Standard wurde von der GFSI (Global Food Safety Initiative) genehmigt und ist im Bereich landwirtschaftlicher Lebensmittel das Pendant zu den technischen Normen BRC Food (British Retail Consortium) und IFS (International Food Standard), die im Bereich GDO Anwendung finden.

Navigationsmenü

I gas alimentari
Scopri i principali gas SIAD per l'industria alimentare!
Foodline®
FOODLINE® is the line of gases produced by SIAD in order to meet the most stringent requirements in food packaging.