Breadcrumbnavigation

Neon - header

Neon

Contact Us - S1

Kontakt

+43 6277 7447 0

 

siad_austria@siad.eu

Neon - M7 TAB

Neon (Ne) ist ein farbloses, geruchloses, nicht entzündliches Inertgas.

Anwendungen
Allgemein bekannt als Füllgas für bunte Neonschriften in Werbeschildern für den Außenbereich, hat Neon anderweitige Nutzungen, wie Glühlämpchen bei visuellen Anzeigevorrichtungen, Voltregulierung, sowie als Komponente in Lasergasgemischen.

Materialkompatibilität
Metalle: Messing; Edelstahl; C-Stahl; Aluminium; Zink; Kupfer; Monelmetall.
Kunststoffe: Kel-F; Fluorpolymerharze wie PTFE, FEP und PFA; Tefzel; Kynar; PVC; Polycarbonat.
Elastomere: Kalrez; Viton; Buna-N; Neopren; Polyurethan.

Technische Eigenschaften
Molekulares Gewicht: 20,18
Spezifisches Gewicht (Luft = 1): 0,696
Geruch: geruchlos
CAS Register-Nr.: 7440-01-9
Prinzipielle Isotope: 20, 21 und 22
Kritische Temperatur: 44,45 K / -228,7°C
Kritischer Druck: 27,2 bar
Siedepunkt: 27,25 K / -245,9°C
Schmelzpunkt: 24,35 K / -248,8°C

Allgemein bekannt als Füllgas für bunte Neonschriften in Werbeschildern für den Außenbereich, hat Neon anderweitige Nutzungen, wie Glühlämpchen bei visuellen Anzeigevorrichtungen, Voltregulierung, sowie als Komponente in Lasergasgemischen. In Verbindung mit anderen seltenen Gasen findet Neon wachsende Verwendung in speziellen Fluoreszenzlampen.
Neon wird auch in Zündkammergemischen, die in der Atomteilchenforschung nützlich sind, verwendet.

Flüssiges Neon hat im Vergleich zu anderen, niedrig temperierten, kryogenen Flüssigkeiten einzigartige Eigenschaften, seine latente Wärmeverdampfung ist beinahe doppelt so hoch wie die von Helium und 20 Mal so hoch wie bei Wasserstoff. Es hat auch die größte Gas-zu-Flüssigkeits-Ratio aller atmosphärischen Gase, 1445:1, d.h. ein Liter Flüssigkeit wird (bei Raumtemperatur) zu 1445 Litern Gas. Das Weltraumprogramm verwendet flüssiges Neon als Kühlstoff für hoch empfindliche Infrarot-Aufnahme- und erkennungsgeräte.